Denunzieren... oder was tun gegen Langeweile?

Wie reagiert die Öffentlichkeit auf Ihren Hund (positive/negative Erlebnisse).
Antworten
Benutzeravatar
paul
Junghund
Junghund
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 19:16
Land: Deutschland
Wohnort: 14482
Kontaktdaten:

Denunzieren... oder was tun gegen Langeweile?

Beitrag von paul » Samstag 23. Mai 2009, 21:33

man man man.... was war das denn vorhein für ein tüüp im park?
war mit papa im neuen garten hier in potsdam... ich natürlich ohne leine unterwegs und herrchen uff'm fahrrad... plötzlich kam uns dan so'n jogger entgegen, der schon von weitem völlig dämlich aussah, als er näher kam rief er herrchen irgendwas zu, dieser verstand nich, fragt nochma nach, verstand immer noch nicht und hielt dann an... nun war alles ruhig und er fragte nochma nach was der tüüp den gerade wollte... der jogger inzwischen schon an uns vorbei, winkte nur ab und meinte herrchen solle ihm nich blöd kommen... äääh.. ja... ok, herrchen also wiedr rauf auf's rad 10 meter gefahren, kamen von rechts die park wächter... naja, ne wirkliche handhabe ham se ja nich und freudlich sind die beiden ja eigentlich auch immer... herrchen also ohne worte vom rad runter mich rangerufen an die leine genommen und als wa uns beide zu ihnen umdrehn, kam auch schon der dämlich joggerfutzi zu ihnen gelaufen und schimpfte... hmmm... herrchen dann also mit mir an der leine richtung parkwächter und als der das sah, war die schimpferei auch schon vorbei und grummelnd lief er wieder in die eigentlich richtung weiter. herrchen rief dann nur noch sowas wie "was bist du denn für'n anscheisser?" hinter ihm her... bei den parkwächtern angekommen fragte herrchen dann was der tüüp wollte, denn er hat ihn ja vorhin auch schon nicht verstanden. die lachten nur und meinten, der wollte nur ma meckern. wir wären ihm wohl schon desöfteren übern weg gelaufen und negativ aufgefallen... schon klar! :D
also uns is der noch nich aufgefallen und das wäre er definitiv mit seinem hässlichen bart. :lol:
harhar...

und warum müssen uns eigentlich ständig andere hundebesitzer auf die in potsdam geltende leinenpflicht aufmerksam machen... das wissen wir doch auch alleine. nur herrchen is das egal... und ick find's cool!!! :lol:

Benutzeravatar
Juliane Lange
Moderator
Moderator
Beiträge: 369
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 21:58
Land: Deutschland
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Denunzieren... oder was tun gegen Langeweile?

Beitrag von Juliane Lange » Samstag 23. Mai 2009, 22:17

Dass Paule aufgefallen ist, glaub ich sofort :!: Aber ich glaube nicht, dass er NEGATIV auffält :!: :!: :!:

Zum Thema Leinenpflicht siehe http://forum.hundetrainerin.com/viewtop ... 2&p=16#p16.

Selbst wenn es eine generelle Leinenpflicht gäbe, wäre ich sehr froh wenn sie von den Hundehaltern auch mal ignoriert wird. Sonst käme man ja in den Konflikt mit der Verpflichtung ein Tier artgerecht zu halten. Und ich bezweifle mal ganz stark, dass artgerechte Haltung für einen Hund heißt, dass er sein Leben lang mit 'nem Strick um den Hals rumzulaufen hat, newar :?:

Benutzeravatar
Dori
Erwachsener Hund
Erwachsener Hund
Beiträge: 219
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 11:40
Land: Deutschland
Wohnort: Potsdam

Re: Denunzieren... oder was tun gegen Langeweile?

Beitrag von Dori » Montag 21. Juni 2010, 21:27

Ich wurde heute angeschrien WEIL ich meinen Hund erziehe. Ist die Emma doch heute auf die Straße gehopst, weil sie ganz aufgeregt meinte in dem vorbeifahrenden Auto könnte ja Frauchen sitzen (so sah es jedenfalls aus). ich habe sie dann betont streng zurückgerufen und gaaanz überschwenglich gelobt als se dann da war. Guckt da so eine Frau aus dem Fenster und blöckt mich an wie ich mit dem Hund rede so kann das ja nix werden. ???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Also sollte ich jetzt meine Hunde mit "Sie" anreden und freundlichst bitten doch bitteschön auf mich zu hören?! Langsam glaub ich es auch. Und ich dachte ich hab schon so allerhand gehört und gesehen, aber beschimpft zu werden wenn ich meinen Hund erziehe ist neu und macht mich (fast) sprachlos (zum zurück schimpfen hats noch gereicht :lol: - ich glaub ich bin sogar gehüpft wie Rumpelstielzchen weil die Frau von oben auf mich runter geglotzt hat) Junge ne mit nem Hund haste plötzlich "Freunde" an jeder Ecke, ist ja unglaublich :roll: dabei hören se schon so schön und kläffen kaum noch. Eigentlich egal was de machst, die Leute haben einfach zuviel Zeit sich mit anderen als sich selbst zu beschäftigen.

lisa-kerner
Welpe
Welpe
Beiträge: 1
Registriert: Montag 14. November 2016, 11:58
Land: Oesterreich

Re: Denunzieren... oder was tun gegen Langeweile?

Beitrag von lisa-kerner » Montag 14. November 2016, 11:59

also ich habe jetzt aktuell so einen tollen beitrag darüber gelesen!! und zwar ging es um ein gewöhnliches magazin, dass von einer konkurrentin, bei deren inserat-kunden angeschwärzt wurde. das war so heftig das einige aufraggeber wieder ihr kapital zurück gezogen haben, was ein riesen schaden für deren magazin einbrachte...hier der artikel dazu :-)

http:// www . allesroger . at / ich-habe-ihr-gesagt-sie-soll-das-nicht-als-redakteurin-machen

Antworten

Zurück zu „Hund in der Öffentlichkeit“