Ein Happy End mit Folgen

Hier dürfen Sie Ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit anderen Hundehaltern verschriftlichen.
Antworten
Benutzeravatar
Antje
Erwachsener Hund
Erwachsener Hund
Beiträge: 219
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 18:42
Land: Deutschland

Ein Happy End mit Folgen

Beitrag von Antje » Dienstag 17. April 2012, 07:36

Also als erstes möchte ich mich bei Euch nochmals bedanken, dass ihr mir den Grundgehorsam gelehrt habt, so dass ich meinen Hund frei laufen lassen KANN!

Gestern abend bin ich wie gewohnt mit Happy runter und muss Sraßen überqueren und einen Straßenbahnübergang. Auf der Straße sah ich dann schon einen Hund hinter den Gleisen mit seinen Herrchiens laufen. Ok...schnell über die Straße und wie immer zur Seite gehen wollen um meinen Hund ins Sitz zu bringen..dachte ich mir zumindest in diesem Moment. Was ich nicht sah...der andere Hund ist nicht an der Leine...naja gerade mal geschafft über die Straße zu kommen sprintete der andere Hund über die Gleisen und kam auf uns zu :o Binnen dieser Sekunden konnte ich meinen Hund nicht ins Sitz bringen, weil ich mehr als überrascht war :shock: ! Frauchen rief dann endlich....Hund drehte seine Runden um uns und wollte immer wieder an meinem Hund ran. Lief dabei auf eine befahrene Straße...kam wieder zu uns ran....Frauchen kam dann im Brüllen auf uns zu gelaufen und brüllte nach ihrem Hund, welcher sich weiter desinteressiert zeigte und weiter sein Ding machte....meinem Hund weiter zum ausklinken brachte und immer wieder auf die Straße lief...in dem Moment kam ein Auto :o ....
Gott sei dank ist den Hund nichts passiert....Endlich konnte Frauchen ihn einfangen. Es gab zwar eine Entschuldigung, worauf ich dann nur mit einem netten: Naja...es gibt Leinen...reagiert habe! Obwohl wir Beide (Happy und ich) ganz schön aus dem Häuschien waren meinte ich dann noch in einem netten Ton: Aber trotzdem vielen Dank dass ihr mir einen großen Rückschritt bescherrt habt! :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:.....Sie meinten so, dass ihr Hund heute so sei......naja so nach dem Motto: das hat er ja noch nie gemacht...so kam es bei mir zumindest an. Auf dem Rückweg traf ich dann nochmal alle, aber diesmal war der Hund an der Leine....wo ich aber nicht darauf eingehen muss, wie er sich an der Leine zeigte. Preschte rein weil eer wollte ja zu meinem Hund. Gut...ich konnte mir ein Kommentar nicht schenken und sagte dann so, dass einen in diesen Momenten ganz schön das Herz in die Hose rutscht! Wieder kam so ne Art Spruch...das er heute....Egal...da wir auf einer Recht sicheren Strecke waren meinte ich dann so ( wenn der Hund ja sonst hört ;) ) ob wir sie dann nicht mal laufen lassen möchten. ICH bekam die Frage, ob ich denn meinen Hund zurückrufen könne :o Und habe natürlich mit einem JA geantwortet. Na gut....Hunde ab und Hunde haben schön gespielt ( für Happys Verhältnisse ). Ich wollte dann zurück...und machte Happy an die Leine! Ach schau mal einer an....der andere Hund wollte wieder seinen Weg gehen und nicht zu Frauchen! Ich fragte ob sie ein Leckerli bei habe ( sonst hätte ich ihr eins gegeben). Nö...mit sowas will sie garnicht erst anfangen, sonst muss sie dies immer bei haben! Verwirrt über diese Antwort half ich ihr, indem ich Happy nochmal abgemacht habe und laufenb ließ, so dass bei meinem HIER der andere Hund mit rankommt und sie ihn dann sich greifen kann. Happy hörte 1A und der Spruch vom Herrchen zum Hund: Siehst Du...so hört man!
Bin dann mit stolz geschwellter Brust mit meinem Hund meines Weges gegangen! :D :D :D

Benutzeravatar
Juliane Lange
Moderator
Moderator
Beiträge: 369
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 21:58
Land: Deutschland
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Ein Happy End mit Folgen

Beitrag von Juliane Lange » Dienstag 17. April 2012, 14:20

:lol:

Schön die Sache mit Leckerchen... :lol:
Die merkens nicht! Ich habe doch lieber nen Hund der nur wegen der Leckerchen kommt, als einen der überhaupt nicht ranzukriegen ist.
Und wieder mein kann ich nur sagen: Woher soll der (gut ausgebildete) Hund, der auf den Rückruf reagiert wissen, ob er ein Leckerchen bekommt oder nicht.
Was diese Antileckerchenfraktion nicht versteht: "Belohnen und nicht Locken" - ist das Geheimnis!
Wer seinen Hund nur lockt, wird ewig und immer auf Leckerchen angewiesen sein. Wer belohnt, eben nicht!

Haben die sich nicht gewundert, dass dein Hund hört und ihr eigener nicht?

Benutzeravatar
Antje
Erwachsener Hund
Erwachsener Hund
Beiträge: 219
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 18:42
Land: Deutschland

Re: Ein Happy End mit Folgen

Beitrag von Antje » Donnerstag 19. April 2012, 11:18

Also ich glaube zum Wundern gehört erstmal der Verstand dazu zu sehen, dass der eigene Hund keinen Gehorsam hat! ;)
Ich würde sagen, dass sie es in dem Moment schon toll fanden wie meine hörte...
Ich habe je gesagt, dass der Hund doch nur dies als Belohnung bekommt, aber die Meisten hören da nicht hin....
Mir war es in diesem Falle einfach nur MEGA wichtig, auch wenn es mir am PoPo vorbeigehen hätte können, dass sie sehen sollte, dass der Hund nicht nur in dieser Situation nicht gehört hat! Habe das Verhalten schon bei der ersten Begegnung deuten können und wollte ihnen zeigen, dass so ein Spruch wie: Irgendwie ist HEUTE... Hatte schon im Gefühl, dass es nicht nur das Heute ist...aber gut....
Habe auch den Eigennutzen gesehen und meine mit einem Hund sich auseinandersetzen lassen, wo ich guten Gewissens war, dass dabei alles gut läuft.....

Benutzeravatar
Juliane Lange
Moderator
Moderator
Beiträge: 369
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 21:58
Land: Deutschland
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Ein Happy End mit Folgen

Beitrag von Juliane Lange » Donnerstag 19. April 2012, 11:41

Ja, richtig gemacht!

Antworten

Zurück zu „Erfahrungen mit anderen Hundehaltern“